Unsere erste Sommerausstellung!

Ein halbes Jahr nach dem Start von HoFaLab im Januar 2019 wollten wir unbedingt eine eigene Ausstellung zum Thema „Kunst und Technologie“ organisieren. So konnten wir am 27.07.2019 die Ergebnisse der vergangenen Workshops zeigen, aktuelle Projekte und zukünftige Konzepte vorstellen.

Dank des guten Wetters können wir das volle Potenzial des Hofes und der zwei Hausboote der Honigfabrik ausschöpfen. Zusätzlich konnten wir den Raum des Künstlerkollektivs Das Archipel nutzen. Der besteht aus drei Pontons, die auf dem Wasser des Veringkanals schwimmen. Also ein großes Dankeschön an Finn und wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit!

Auf dem „Archipel“ versammelten sich viele Musiker um Sasha und Leon in einer riesigen Jam-Session mit einer Mischung aus klassischen Instrumental- und selbstgebauten Instrumenten. Zum Beispiel wurde eine Musikbox aus unserem neuesten Workshop für Musikinstrumentenbau über eine Schnittstelle mit der gesamten PA verbunden und konnte Noise Music produzieren.

Außerdem wurde ein digitaler Synthesizer mit einem einfachen Algorithmus, der in Processing programmiert ist, an einen Laptop angeschlossen. Das Spielen von Noten auf dem E-Piano führte zu wunderschönen digitalen Animationen auf einem großen Bildschirm. Leon hatte dieses Processing-Script in unseren Processing Workshops erstellt. Außerdem hatte Sascha ein Keyboard per „Circuit Bending“ gehackt, so dass richtig abgefahrene Sounds entstanden – diese und andere musikalische Hacks werden definitiv Teil eines zukünftigen Workshops sein.

Auf der Schute konnte Nele auch die Transferpresse von Das Archipel verwenden, um mit unserer gefrästen Linoleum-Schablone Drucke auf T-Shirts und Jutebeutel zu machen. Alle Gäste konnten sich an der CNC Fräse dafür sogar eigene Schablonen fräsen!

Nebenan stellte Philipp das spannende Projekt Luftdaten vor, mit dem jeder Luftqualitätssensoren bauen kann. Ziel ist es, den Feinstaubgehalt in der Luft lokal zu messen und Informationen innerhalb einer bereits starken Gemeinschaft auszutauschen. Messungen sind online für alle verfügbar, um das Umweltbewusstsein auf globaler Ebene zu schärfen. In Workshops soll auch gezeigt werden, wie diese einfachen Geräte gebaut werden.

Nachbauten antiker Venusfiguren wurden von Luisa hergestellt und demonstrierten das Potenzial von Technologien wie 3D-Scannen und -Drucken. Sie stellte auch eine verbesserte Version der „Hygrophila Luminosa“ von Kunst im Hof ​​2018 aus.

Nach einer erfolgreichen Ausstellung in der Hamburger Innenstadt im Juni 2019 zeigten Kalle und Werner auch gerne zum zweiten Mal ihr Kunstwerk “Klimaprobe“. Ihre Lichtinstallation aus Draht Skulptur und LED-Konstruktion faszinierte alle Besucher bei Sonnenuntergang.

Alle unsere neu entwickelten Werkzeuge und Maschinen wurden auf dem FSG-Boot aufgebaut. Thierry ließ alle möglichen niedlichen Tierspielzeuge in 3D drucken, die sowohl für Kinder als auch für Erwachsene aufregend waren. 

Unser neues Logo wurde auch mit der Verwendung unseres Stiftplotters enthüllt. Die Linie des neuen Logos wurde mit dem modifizierten 3D-Drucker mit großer Präzision gezeichnet.

Gerd Jürgen brachte sein 3D-gedrucktes Projekt eines Miniaturzuges mit, während Andre die Ergebnisse des Processing-Workshops auf Bildschirmen zeigte. 

Florian und Roman konnten ihre selbstgemachte Count Clock zeigen.

Last but not least waren wir stolz darauf, die Fähigkeiten unserer neu gehackten großen CNC zu demonstrieren. Fabian zeigte wunderschöne Objekte aus Holz, wie Schmuck aus alten Skateboards.

Neben ihm zeigte Piet seine selbst programmierte App, mit der die CNC von jedem Handy oder Tablet aus gesteuert werden kann. Skizzen, die auf dem Bildschirm des Smartphones erstellt wurden, werden sofort in Bewegungen umgewandelt, die von der Maschine reproduziert werden. Jedes weiche Material wie Styropor kann dann ausgefräst werden, wodurch Zeichnungen in gefräste Formen umgewandelt werden – die gefrästen Styroporplatten konnten dann auch als Schablonen zum T-Shirt Druck benutzt werden. Der ganze Prozess macht super viel Spaß und das Ergebnis ist einfach unglaublich.

Vielen Dank an alle Besucher für die tolle Atmosphäre, es war so schön, sich mit Ihnen allen zu treffen und zu diskutieren. Wir sind sehr dankbar für Ihre Ermutigung und Ihre Spenden für unsere erste Sommerausstellung. Wir können die starke Unterstützung spüren, die uns unterstützt, und freuen uns darauf, HoFaLab gemeinsam mit Euch zu entwickeln 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.