Dritter Workshop: Musikinstrument selber bauen

Am 26.05.2019 haben wir die letzte Workshop für unsere Halbjahr Programm begonnen. Wir haben 6 Teilnehmer die alle sehr aufgeregt waren zu experimentieren mit die neu gebauten Instrumenten.

Der erste Schritt war die Kisten/Gehäuse mit Piezos (Kontakt Mikrofone) sowie ein audio Ausgangsbuchse auszustatten.

Als nächstes haben wir die Piezos am Ausgangsbuchse festgelötet und in die Kisten eingebaut. Damit haben wir die technische Teil von das Instrument auch fertig gehabt. Alle Teilnehmer haben sehr gut zusammengearbeitet und einander geholfen wo es nötig war dadurch war eine sehr gute und produktive Atmosphäre.

Sobald die Instrumenten bereit waren haben wir die an eine Anlage angeschlossen und ausgetestet. Wir haben mit schrauben Fixierpunkte gesetzt damit man verschiedene sachen wie z.B Gummibänder und Metal federn dazwischen spannen kann.

Das war eine sehr aufregende Phase weil alle sehr eigenständig experimentieren könnten mit ihren Instrumenten und gleichzeitig viel Inspiration von anderen aufnehmen

Dann haben wir ein bisschen ausprobiert die Sound Möglichkeiten zu erweitern. Mit Hilfe eines DAWs (digitale audio Workstation) und Laptop haben wir verschiedene Effekte wie Hall und Delays benutzt, um die akustische Klänge des Instrument zum abstrakte und atmosphärische Geräusche umzuwandeln. Damit könnten wir die Möglichkeiten von den Instrumente noch erweitern.

Wenn du wissen willst wie die Instrumente klingeln, kannst du ein kleiner Clip hier anhören. Wenn es dich an Aphex Twin erinnert, is das ganz normal 😉

Der allgemeine Feedback war super! Alle Teilnehmer haben sehr gute Erfahrungen gemacht sowas einfaches zu bauen der trotzdem so viele Möglichkeiten bietet weiter mit Sound zu experimentieren. Der nächste Schritt könnte darin bestehen, vorhandene Kinderspielzeug. Das Verfahren heißt „Circuit Bending“ und bietet vielfältige Möglichkeiten. Zum Beispiel kaufte Sasha einen gebrauchten Synthesizer auf dem Flohmarkt und begann, einige Komponenten wie ein Potentiometer hinzuzufügen, das den Klang großartig beeinflusst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.